Spielerisches Coaching 

Betrachten wir mal die beiden Worte Spiel und Coaching. Spiel: Spielen ist ein Tätigkeit, die nur dem Zeitvertreib und der eigenen Freude dient. Im Moment der Freude tankt unsere Seele auf, wir finden neue Kraft und entdecken Wege und Lösungen, die uns bisher verborgen geblieben sind. Coaching: Ein Coach kann ein Lehrr, Mentor, Trainer, Begleiter sein oder im eigentlichen Sinne des Wortes ein Kutscher und im übertragenen Sinne führt er die Kutsche auf dem Weg zur Lösung. Spielerisches Coaching ist also eine Art Spaß-Mobil. 

Im spielerischen Coaching geht es darum, dass man bewusst Momente der Freude und der Ausgelassenheit und so neue Möglichkeiten des Handels  für sich entdeckt. 

Für wen ist spielerisches Coaching geeignet? Es richtet sich besonders an Menschen, die wieder neu in Ihren ganz persönlichen Flow kommen möchten. Es sind auch die jenigen angesprochen, die ihre Kreativität neu entdecken oder wiederentdecken möchten. Für alle die ihre  Komfortzone verlassen möchten, um sich und den Blick auf die Welt neu zu justieren. 

Was ist der sogenannte Flow? In der Psychologie spricht man von einem fließenden Glücksgefühl, bei dem man völlig in der zu gestaltenden Herausforderung aufgeht. So ist es nicht verwunderlich, dass dieser Begriff seinen Ursprung in der Glücksforschung findet. 

Glück – glücklich sein: Diese wunderbaren Momente der vollkommenen Zufriedenheit. Sie können in kleinen Alltagssituationen liegen oder in den großen monumentalen Erlebnissen des Lebens. 

Hier eine kleine Liste von beispielhaften Glückmomenten: 

  • der Durft vom frischen Kaffee
  • der Sonnenaufgang
  • eine blühende Blume
  • ein Lächeln
  • ein lieber Gruß
  • ein Kompliment
  • eine bestandene Prüfung 
  • ein erreichtes Ziel 
  • ein Kuss
  • eine zärtliche Berührung 
  • der Klang einer Stimme 
  • eine Erinnerung 
  • ein Lied …

… ich könnte diese Liste unendlich fortsetzen, und für jeden wäre sie etwas anders. Für jeden sind die Momente des Glück eben etwas ganz individuelles, etwas sehr persönliches. So unterschiedlich wie die Menschen selbst. 

Wie immer im Leben ist nicht jeder Moment vom Glück getragen, manchmal fühlen wir uns dumpf, taub und niedergeschlagen. Dann ist der Moment gekommen auf die Suche zu gehen und die Momente des Glücks im Leben wieder zu finden. 

Welchen Weg sollte ich einschlagen, um diese Momente wieder zu entdecken? Sicher fühlen wir uns in unserer Komfortzone, wie bewegen uns souverän und wissen genau wie wir agieren. Möchten wir nun Neues entdecken, dann sollten wir die Komfortzone verlassen und einfach mal schauen, wie es sich wenige Schritte auf der anderen Seite des uns Bekannten anfühlt. Im ersten Schritt solltest du herausfinden, wo deine Komfortzone liegt. In welchen Bereich bieten deine Gewohnheiten dir ein Gerüst, welches es dir möglich macht selbstsicher zu handeln. Im zweiten Schritt solltest du schauen, wie weit bist du bereit deine Komfortzone zu verlassen und nach weiteren Optionen Ausschau zu halten. 

Wie kann man sich spielerisch ausprobieren und neue Erfahrungen sammeln? Hier einige Beispiele:
Einfach mal lachen, und wenn es sein muss auch ohne Grund, dann stellt die Heiterkeit sich ganz von alleine ein.

  • Musik hören, einfach das erstbeste Lied, das dir begegnet – höre es erst ganz normal in Zimmerlautstärke, dann mal ganz leise und dann mal ganz laut und schau, was es mit dir macht: Möchtest du dich bewegen, dich still hinlegen und lauschen oder wonach ist dir? Und dann im zweiten Schritt versuche einfach mal das Gegenteil. 
  • Mensch ärgere dich nicht, einfach mal mit umgekehrten Regeln spielen. „Mensch freue dich doch“, und beim Würfeln geht es dann wie folgt: Mit einer 6 darfst du eine Figur deines rechten Nachbarn ins Spiel holen und raus werfen darfst du nur dich selbst. Am Ende hat der gewonnen, der am Ende die Meisten Figuren ins Spiel holen konnte. 
  • Der nächste Trick funktioniert nur bei schönem Wetter, mach es dir irgendwo bequem und schaue in den Himmel, beobachte die Wolken und lass Geschichten aus den Fantasiefiguren der Wolken entstehen. Erzähle dir selber diese Geschichte, als würdest du sie einem Kind erzählen. 
  • Verleihe dir selber einen Preis, welchen Preis wolltest du schon immer einmal bekommen, womit wolltest du schon immer einmal ausgezeichnet werden. Sei du der Jenige, der die Ansprache zu deiner Preisverleihung hält, der all die Dinge erzählt, die dazu geführt haben, dass du jetzt diesen Preis bekommst. 


Mit diesen kleinen Tricks und Kniffen kannst au eine ganz spielerische Art und Weise deine Komfortzone austesten. 

Wie weit möchtest du gehen? Du fühlst dich noch unsicher, dann geh doch ein Stück es des Weges zusammen mit dem Coach für den Perspektivwechsel und teste dich aus. 

Kontakt:

Marcus Nilgus

Business-Coach BZTB 

Wallstraße 23

52064 Aachen

Tel. 0241 - 44 53 900

Mobil 0170 - 365 0 262

E-Mail coach@marcusnilgus.de